[Navigation überspringen.]
Dass offizielle Hauptstadtportal
Hintergrundbild Seitenkopf
 

FF Buch (2710)

Historischer Überblick

  • gegründet am 11.11.1910, Mitbegründer war der damalige Ortsvorsteher von Buch August Meves, mit einer Stärke von ca. 20 Mann und einer Handruckspritze,
  • 4 Jahre zuvor wurde die „Anstalts-Feuerwehr“ in Buch für die bereits entstandenen und noch entstehenden Krankenhaus-Komplexe, einschließlich des Versorgungs-Werkes aufgestellt,
  • so gab es in Buch einen  pferdegezogenen  „Braunschen Balance Drehleiterwagen“, einen Tender (Schlauch- und Gerätewagen) und noch vor dem 1. Weltkrieg eine Dampfspritze,
  • 1925 kam der „Dreiachslöschzug“, ein Musterfahrzeug für 14 Personen mit Motorpumpenanhänger für die Dampfspritze,
  • 1928 kam eine „Omnibusspritze“ auf einem 2,5 t Daimler-Fahrgestell dazu
  • Technikaufstellung von 1939
    • Daimler-Kraftspritze 1500 l/min, Bj. 1934
    • Daimler-Kraftleiter 20+3 m, Bj. 1930
    • Daimler-Gerätewagen, Bj. 1935
    • Anhänger-Motorspritze
  • ab 1943 bildet die FF Buch den Zug 202 des FAK Pankow, des FGK Nord
  • ab Juli 1945 nahm die FF Buch wieder die Arbeit wieder auf
  • Technikaufstellung 1949:
    • MS 15 (Motorspritze 1500 l/min)
    • TSA (Tragkraftspritzenanhänger) mit TS 8
    • mechanische Leiter L20 (2 rädrig, 20 m Leiterlänge)
  • am 11.09.1958 begann die Jugendarbeit bei der FF Buch mit der Gründung der „Jungen Brandschutzhelfer“
  • 1960 wurde die MS 15 durch ein LF 25 Daimler ersetzt
  • 1962 kam dann das erste fabrikneue LF 16 auf S4000-1
  • im August 1973 erfolgte die Grundsteinlegung der heutigen Wache im Pölnitzweg
  • im August 1977 wurde die Wache in Dienst genommen mit einem neuen LF 16/200-TS8 auf W50 Fahrgestell
  • 1983 kam eine DL30 auf W50-Fahrgestell dazu
  • 1988 kam ein TLF 16/24 auf W50-Fahrgestell auch noch dazu, das nach der Wende durch ein TLF 32/82 auf Tatra-Fahrgestell (320 PS, luftgekühlter V12-Motor)  ersetzt wurde
  • 1990 wurde das erste LHF auf Daimler-Fahrgestell von der ehemaligen West-Berliner Feuerwehr übernommen
  • am 01.09.1990 wurde die Bucher Jugendfeuerwehr gegründet und die Jugendarbeit somit fortgesetzt
  • am 01.07.1992 wurde ein Berufsfeuerwehr-Stützpunkt im Klinikum-Buch eröffnet und blieb bis 03.05.2001 im Dienst
  • die FF Buch war die erste FF Berlins, bei der auf eine Parallelalarmierung verzichtet wurde und die ein Sonderfahrzeug besetzte, ein TLF 24/50
  • die LF 16 TS wurden vom Bund eingeführt und wurden später mit einem Zusatzmodul nachgerüstet
  • Ende 2008 stand wieder eine Drehleiter auf der Wache der FF Buch, eine DLK23/12 Magirus CC

Personalstärke der Freiwilligen Feuerwehr Buch

  • 28 aktive Kameraden – davon 2 Frauen im Einsatzdienst
  • 13 Ehrenmitglieder
  • 17 Jugendfeuerwehrmitglieder

Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Buch

  • LHF 16/12 mit Dachmonitor
  • DLK 23/12 mit Schlauchboot und Krankentragen-Aufnahme
  • TLF 16/24 Tr. mit Schlauchboot und Geländebereifung
  • LF 16 Z (TS 8)